Baby

Die Geburt des Babys wird sehnsüchtig erwartet und zur Erstausstattung gehört das Baby Unterhemd. Dieses Unterhemd ist genau so wichtig, wie die Kleidung während der Schwangerschaft der Mutti. So gibt es für den kleinen Erdenbürger ebenfalls ein passendes Unterhemd wie für die Erwachsenen. So ein Baby benötigt in den ersten Tagen und Wochen viel Wärme. Dabei ist das Baby Unterhemd gut geeignet. Dieses Unterhemd hält den Körper schön warm und schützt das Kind vor Erkältungen. Das Baby Unterhemd wird am Tag und in der Nacht getragen.

Weitere Baby Unterhemden

Im Unterhemd ist das Baby schön eingemummt

Babyunterhemden - Klick für mehr

Babyunterhemden – Amazon

Das Baby Unterhemd ist also eine Pflichtkleidung. Gerade beim Schlafen strampelt sich das Kleine oft frei und hier gibt das Unterhemd die erforderliche Geborgenheit. Wichtig ist beim Unterhemd, dass das Baby genügend Bewegungsfreiheit besitzt. In den ersten Wochen nach der Geburt wird das Unterhemd oft als Body getragen. Der Halsausschnitt bei dem Baby Unterhemd ist mit einem Zippverschluss versehen aber auch mit Knöpfen. Dabei muss beachtet werden, dass diese Verschlüsse nicht am Körper des Babys reiben. Auch der Halsausschnitt muss so groß sein, dass der Kopf des Babys ohne Schwierigkeiten aus dem Unterhemd kommt. Ist dieser Ausschnitt vom Unterhemd zu klein, dann bekommt das Kind Angst und eine Abneigung gegen das Unterhemd. Diese Situation sollte einfach vermieden werden. Babys nuckeln gerne an der Kleidung, deshalb müssen Eltern darauf achten, dass der Stoff vom Unterhemd ohne chemische Zusätze ist.

Das Baby Unterhemd ist pflegeleicht

Von großer Bedeutung der Babywäsche ist die Reinigung. Das Baby Unterhemd kann in der Waschmaschine bei 60 Grad gewaschen werden. Anschließend wird es in den Trockner gesteckt und das Unterhemd kann wieder schnell verwendet werden. Als Waschmittel für das Baby Unterhemd wird ein verträgliches Mittel verwendet. Dabei gibt es im Handel ein breites Sortiment und diese Waschmittel säubern gut das Unterhemd. Das Unterhemd behält auch dabei seine Form. Bei dem Kauf ist zu achten, dass beim Baby Unterhemd die Farbe nicht ausgewaschen wird. Viele Eltern verwenden nicht nur das klassische weiße Unterhemd sonder auch in anderen Farben. Gerade wenn das Baby älter ist und anfängt zu essen, dann ist ein farbiges Unterhemd vom Vorteil.

Babykleidung gebraucht günstiger kaufen

Babys wachsen schnell, weshalb Eltern, die ständig neue, ungetragene Bekleidungsstücke einkaufen, Monat für Monat eine beträchtliche Ausgabe erwartet. Gerade Familien mit schmaler Haushaltskasse würden gerne beim Kleiderkauf sparen. Bieten sich keiner der Verwandten, Freude oder Bekannte an, dem Baby getragene Kleidung der eigenen Kinder zu schenken, ist zu empfehlen, die Babykleidung gebraucht einzukaufen. Möglichkeiten gibt es viele, wie auf der Website www.bambiona.de nachzulesen ist.

Wo wird günstig gebrauchte Babykleidung angeboten?

Eine günstige Möglichkeit ist beispielsweise, Second Hand Babykleider online zu kaufen. Im Internet gibt es mehrere Auktionsplattformen, beispielsweise eBay, wo sehr viele günstige Angebote zu finden sind. Auch spezialisierte Online-Plattformen wie Mamikreiseln eignen sich hervorragend. Gebrauchte Babykleidung ist auch in vielen örtlichen Secondhandshops zu finden. In einem solchen Geschäft sind die Preise oft sehr niedrig angesetzt und es stimmt die Qualität, denn qualitativ schlechte Ware wird von Secondhandshops in der Regel nicht angenommen.

Gebrauchte Babykleidung auf Flohmärkten kaufen

Zum Teil sehr günstig wird Baby Kleidung auf Flohmärkten angeboten. Eltern sollten die Ware aber sorgfältig auf ihren Zustand kontrollieren, denn vielen Kleidungsstücken vom Flohmarkt ist anzusehen, dass sie schon geraume Zeit getragen wurden. Sollten sichtbare Flecken zu sehen sein oder die Kleidung gar verdreckt sein oder beispielsweise nach Zigaretten stinken, ist es ratsam, vom Kauf abzusehen.

Der Vorteil gebrauchter Babykleidung ist nicht nur der Preis, auch eventuelle chemische Schadstoffe, die sich teils in Neuware befinden, sind in der Regel bereits herausgewaschen. Waschen Sie die Teile dennoch unbedingt vor dem ersten Tragen gut durch – am besten auf 60 oder zumindest auf 40 Grad, so dass die Kleidung auch hygienisch sauber ist.

Wenn möglich, das Baby zum Kleider kaufen mitnehmen

Dies gilt besonders für gebrauchte Kleidung, denn Kleidung aus zweiter Hand kann meist nicht mehr umgetauscht werden, weshalb es besser ist, dem Baby die Sachen an Ort und Stelle anzuprobieren. Wer Wert auf ein Umtauschrecht legt, kann auch in Bekleidungsdiscountern shoppen gehen. Dort ist ebenfalls oft günstige Babykleidung zu finden, die allerdings nicht gebraucht, sondern neu ist.